Anbieter anzeigen
Garten-Magazin

Kletterpflanzen für Garten und Balkon

Für einen attraktiven, lebendigen Sichtschutz auf kleinstem Raum gibt es genügend Gründe, Kletterpflanzen in die Gartengestaltung einzubeziehen. Mit mehrjährigen Kletterpflanzen lassen sich Lauben, Terrassen und Balkone in lauschige Plätze mit Schutz vor Sonne, Wind und unerwünschten Blicken verwandeln. Ein Rosenbogen, der Klassiker eines Rankgerüstes lädt zum Durchschreiten ein. Eine Pergola mit Blauregen überzogen, ist ein herrlicher Blickfang und ist zugleich Raumteiler. Ebenso eigenen sich Zäune dazu, mit Kletterrosen oder Geißblatt zu blühenden Wänden umgestaltet zu werden. Wuchskräftige Arten eignen sich auch dazu, ganze Fassaden mit Kletterpflanzen zu begrünen, wobei diese auch für ein ausgeglichenes Wohnklima sorgen und das Mauerwerk vor Witterungseinflüssen schützt. Für einen attraktiven, lebendigen Sichtschutz auf kleinstem Raum gibt es genügend Gründe, Kletterpflanzen in die Gartengestaltung einzubeziehen. Mit mehrjährigen Kletterpflanzen lassen sich Lauben, Terrassen und Balkone in lauschige Plätze mit Schutz vor Sonne, Wind und unerwünschten Blicken verwandeln. Ein Rosenbogen, der Klassiker eines Rankgerüstes lädt zum Durchschreiten ein. Eine Pergola mit Blauregen überzogen, ist ein herrlicher Blickfang und ist zugleich Raumteiler. Ebenso eigenen sich Zäune dazu, mit Kletterrosen oder Geißblatt zu blühenden Wänden umgestaltet zu werden. Wuchskräftige Arten eignen sich auch dazu, ganze Fassaden mit Kletterpflanzen zu begrünen, wobei diese auch für ein ausgeglichenes Wohnklima sorgen und das Mauerwerk vor Witterungseinflüssen schützt.   >> weiterlesen ...

Gut zu wissen
Pflanzen Versandhandel

Beliebte Klassiker - Immergrüne Heckenpflanzen

Überlieferungen zufolge waren geschnittene Zierhecken bereits den alten Ägyptern, Griechen und Römern bekannt. In Europa dienten Hecken ab dem Mittelalter zunächst als Windschutz und Begrenzung der Felder. Das nach dem Rückschnitt anfallende Holz war eine begehrte Handelsware, denn es wurde als Werk- und Brennstoff verwendet. Erst im Barock kamen die Gärtner auf die Idee, die ursprünglichen Nutzhecken auch als Zierhecken anzupflanzen. Die heute noch beliebten und kunstvollen Skulpturenschnitte aus Buchsbäumen gehen auf diese Epoche zurück.

Möchten Sie sich auch einmal als Künstler ausprobieren? Den vielseitigen Buchsbaum erhalten Sie als immergrüne Heckenpflanze beim Anbieter Terra Pflanzenhandel in unterschiedlichen Höhen von 15 bis 80 cm.

Der aus dem Mittelmeerraum stammende Buxusarborescens eignet sich sowohl als Kübelpflanze als auch zur Beeteinfassung. Ihre Buchsbaumhecke können Sie dabei so gut wie überall kultivieren, denn die Pflanzen gedeihen in praller Sonne und im Schatten, wobei Sie auf einen kalkhaltigen, sandigen und trockenen Boden achten sollten.

Aufgrund ihrer Resistenz gegenüber Trockenheit überstehen Buchsbaumhecken auch lange heiße Sommer. Im Alter werden diese Heckenpflanzen über 7 Meter hoch und können bei jährlichem Schnitt auf bis zu 50 cm Höhe gehalten werden.

Immergrüne Heckenpflanzen online bestellen ?

Pünktlich zur Pflanzsaison hat Terra Pflanzenhandel derzeit einige der beliebtesten Heckenpflanzen im Angebot. Die deutlich reduzierten Pflanzen sind innerhalb weniger Tage lieferbar:

Die Thuja occidentalis ist bei uns auch als Abendländischer Lebensbaum bekannt und eignet sich durch ihr schnelles Wachstums von bis zu 40 cm pro Jahr besonders als Heckenpflanze. Die Pflanze stammt aus Nordamerika und sollte nicht zu trocken und stehen. Die Thuja gedeiht in einem schwach saurem, durchlässig sandigen und feuchten Boden am besten, wobei sie neben ihrer Trockenempfindlichkeit auch sensibel auf Hitze und Salz reagiert. Das Stadtklima verträgt sie dagegen sehr gut. Die Thuja kann bis zu 15 Meter hoch werden und lässt sich bei regelmäßigem Schnitt auf 50 cm halten.

Wenn Sie ein Freund von pflegeleichten Hecken sind: Der Liguster gehört zu den robustesten Heckenpflanzen, da er im Verhältnis zum Laubanteil einen großen Wurzelanteil hat, dadurch einen hohen Verdunstungsschutz aufweist und folglich gut anwächst. Die anspruchslose Pflanze wächst auf fast allen Böden, vorzugsweise im sandigen und feuchten Erdreich. Darüber hinaus bietet der Liguster durch den dichten Wuchs einen hervorragenden Blickschutz und ist gut in Form zu schneiden.

Ebenfalls im Angebot ist der Kirschlorbeer oder PrunusCaucasia. Die frostharten Pflanzen sind aufgrund ihres schmalen Wuchses auch für kleinere Gärten geeignet. Der Boden sollte schwer und tonig sein, wobei die schnell entstehende Staunässe vermieden werden sollte. Vorsicht ist bei den giftigen Früchten geboten.

Ob Sie Ihre immergrüne Hecke rechteckig, trapez- oder ovalförmig schneiden, hängt davon ab, wieviel Licht die jeweiligen Pflanzen benötigen. Der rechteckige Schnitt ist zwar am einfachsten zu pflegen, jedoch neigen gerade lichthungrige Pflanzen am Boden zur Verkahlung. Der trapezförmige Schnitt garantiert den unteren Pflanzenteilen eine wesentlich bessere Belichtung, was zu einem regelmäßigeren Wuchs führt.

Es gibt noch weitere Dinge die es beim Kirschlorbeer schneiden zu berücksichtigen gibt . Beispielsweise sollte auf das Schneiden mit einer elektrischen Heckenschere verzichtet werden. Besser ist der Heckenschnitt mit einer scharfen Heckenschere per Hand.